Der aktuelle Gedanke

Heinz Schüttler

von Dr. Thomas Körbel

Der Tod ist eine Tür, ein Ende, nun wohnt er im Neuen, das ich noch nicht fassen kann.

Heinz Schüttler (1964-2017)

Heinz Schüttler war Mitbegründer der Academia Aurata. Er war ein zutiefst christlich orientierter Mensch und es gab für ihn keine Alternative zu seinem Glauben. Als studierter Theologe hatte er eine angeborene Einfühlsamkeit, ein selbstloses, ehrliches Zuhörvermögen und hilfreiche Worte für die Menschen. Seine inspirierende Frohnatur wirkte wohltuend auf seine Umgebung.

Lieber Heinz,

eine höhere Instanz hat Dich gerufen und Du musstest diesem Ruf folgen. Wir stehen da und fragen uns: „Warum“ - und wissen doch, dass wir keine Antwort bekommen werden.

In der christlichen Religion, die Dir stets so sehr am Herzen lag, heißt es: „Die Wege des Herrn sind unergründlich.“ So unergründlich, dass Du gerade erst Deinen 53. Geburtstag feiern durftest und mit vielen Zielen, Vorhaben und Hoffnungen in Dein neues Lebensjahr gestartet bist.

Nun ist alles anders.

Wir, die noch hierbleiben, werden noch lange die Lücke fühlen, die Du hinterlassen hast. Wir können nur in dankbarer Erinnerung die vor uns liegenden Wege mit der Achtsamkeit gehen, die immer Dein Lebensinhalt war.

Und immer werden Deine Spuren an Dein Hiersein erinnern, und immer werden diese Spuren auch in unseren Herzen sein, und immer wirst Du damit auch in unserer Mitte bleiben.

Der Vorstand der Academia Aurata e.V.

Dr. Thomas Körbel, Renate Haug,
Peter Hentschel, Egbert Schranz,
Dirk Labitzke, Renate Wettach

 

Nachruf: Schiebt Eure Träume nicht auf 

 

Zurück